Home \ Brustvergrößerung

Brustvergrößerung, Brust OP - Total Med Ungarn

Mit der Kombination schlanke Frau mit großen Brüsten hat Mutter Natur leider gegeizt. Und Sie wünschten doch eine Körbchengröße mehr? Wir verwirklichen Ihre Träume – mit Brustvergrößerung!
Es gibt verschiedene Brustimplantate, aber am besten bewährt hat sich die neue Generation der Silikonimplantate, die auch wir in unserer Schönheitsklinik verwenden. Diese kohäsive Silikongel –Implantate sind auslaufsicher, strapazierfähig und zuverlässig für lange Jahre. Die neuen Silikonimplantate sind prinzipiell unbegrenzt haltbar und verankern sich durch ihre aufgeraute Oberfläche besonders gut im körpereigenen Gewebe. Mindestlebensdauer der Implantate wird fünfzehn bis siebzehn Jahre veranschlagt. Wir verwenden nur zertifizierte doppelwandige Implantate mit kohäsiver Gelfüllung von Qualitätsanbietern wie Nagor Impleo® und Eurosilicone®, um unseren Patienten die größtmögliche Sicherheit zu garantieren.
konventionelles, rundes Brustimplantat

konventionelles, rundes Brustimplantat

anatomisches Brustimplantat

anatomisches Brustimplantat

Unser Ziel: wir streben natürlich aussehende Brüste mit möglichst unauffälliger Narbe , egal, ob die Implantate über die Unterbrustfalte oder die Brustwarze oder über die Achselhöhle eingesetzt werden.

Brust OP - Techniken

  1. Brustvergrößerung über die Unterbrustfalte
  2. Brustvergrößerung über die Achselhöhle
  3. Brustvergrößerung über die Brustwarze
Positionierung der Brustimplantate :oberhalb (in der Drüse) oder unterhalb des Brustmuskels
Eine Position unterhalb des Brustmuskels ist zumeist vorzuziehen, da sie natürliche und weichere Randkonturen ergibt. Zudem scheint wissenschaftlich gesehen die Möglichkeit einer Kapselfibrose niedriger zu sein. In der persönlichen Beratung werden wir die für Sie ideale Art der Operation und der Positionierung der Brustimplantate finden.
  • Anästhesie:

    unter Vollnarkose
  • Mindestaufenthalt in der Klinik

    1 Tag
  • Notwendige Befunde für die Brust OP

    großes Blutbild, Mammographie, Lungen-Rtg., EKG, OP-Freigabe
  • Anästhesie

    unter Vollnarkose
    Mindestaufenthalt in der Klinik: 1-2 Tage
  • Nach dem Eingriff

    Wie bei allen größeren OPs werden auch bei der Brustvergrößerung Drainageschläuche (zum Abfluß von Blut und Wundsekret ) gelegt, die aber nach ein bis zwei Tagen wieder entfernt werden können. Der spezielle Stütz- BH ist für etwa 4-6 wochen zu tragen. Nach vier Tagen kann man einer Berufstätigkeit nachgehen. Sport und Sauna sollten allerdings noch ca. vier bis sechs Wochen warten.
  • Mögliche Nebenwirkungen

    • Kapselfibrose : der Organimus nimmt das Implantat als Fremdkörper wahr und bildet eine dünne Kapsel darum. Diese entsteht ungefähr 2-3 Wochen nach der OP, aber verursacht in der Regel keine Beschwerden und ist nicht spürbar. In wenigen Fällen kann es nach einigen Jahren vorkommen, dass die Kapsel dicker wird, ev. schrumpft, wodurch das Implantat deformiert oder verdrückt werden. Es fühlt sich dann hart an und kann weitere Probleme verursachen. Die Lösung des Problems ist eine Korrektions-OP,die die Kapsel schnell und effektiv beseitigt.
    • Verrutschen der Implantate –selten, bei Nicht-Einhaltung der ärztlichen Anweisungen
    • Nachblutung -selten
    • Entzündung- selten, meistens mit Antibiotika zu behandeln
    • Gefühlsirritationen: kommen in 4-5% der Fälle bei dem Brustwarzenhof oder der umgebenden Haut vor. Die Regeneration tritt meistens von alleine ein, aber kann bis zu einem Jahr andauern.
    • Dicke Narbenbildung (1-2 %)
Foto Galery Wir zeigen Ihnen gerne Brust OP VORHER NACHER Bilder!